Michel Erhart – Neu gekaufte Muttergottes und anderes

Der Kaiser-Friedrich-Museums-Verein hat 2014 eine Muttergottes des Ulmer Bildschnitzers Michel Erhart für das Bode-Museum angekauft. Sie stammt aus dem Jahr 1480 und diente als Vorlage für eine Silbermadonna des Augsburger Goldschmieds Heinrich Hufnagel, die schon lange im Besitz des Bode-Museums ist. (→ FAZ-Artikel zum Ankauf) Der Ankauf ergänzt auch die schöne Ravensburger Schutzmantelmadonna von Michel Erhart und seine anderen Werke im Besitz des Museums.


Michel Erhart - Neu gekaufte Muttergottes und anderes

Eine Galerie mit 32 Bildern (2014)
→ bei SmugMug betrachten

PrintFacebookTwitterGoogle+.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>